Donnerstag, November 10, 2016

, , , ,

[Jugendbuch/Fantasy] "Federwelt" - Elisabeth Denis

© Cover & Klappentext: http://www.oetinger.de

| ISBN: 978-3-95882-008-1 | Geb. Ausgabe - 12,99 € | 320 Seiten | September 2016 |
| Band 2/2 | Jugendbuch - Fantasy | Oetinger Verlag |

Die Erkenntnis sickert in mein Bewusstsein: Sie haben ihn ermordet. Meinetwegen.

Weite Wiesen. Grüne Hügel. Das Rauschen in den Bäumen riecht nach Zimt.
Es ist anders, als alles was ich kenne.
Jedes Mal, wenn ich unsere Hütte verlasse, folgen mir alle Blicke.
Weil ich etwas Besonderes bin, sagen sie. Ein Symbol für die Rebellion.
Ich könnte alles verändern. Doch ich will nur fliehen.

Federwelt ist die Fortsetzung von Federherz, der märchenhaft-fantastischen Geschichte um das geheimnisvolle Internat Hainpforta.


<< Das dramatische Finale von Federherz >>

 

"Federherz" (Band 1) endete mit einem gemeinen Cliffhanger, und ich musste unbedingt wissen, wie es mit Mischa und den anderen weitergeht. Natürlich musste der erste Band mit einem Cliffhanger enden, denn diese Dilogie ist mega spannend und ich bin sehr traurig, dass die Geschichte rund um Mischa und den Bewohnern von Hainpforta und Hain schon zu ende ist. Ich hätte am liebsten noch mehr über sie alle gelesen, um sie noch mehr kennenzulernen. 

Das Cover ist mal wieder ein echter Hingucker. Ich finde das es wie bei dem ersten Band perfekt wieder zu der Geschichte passt und sie wiederspiegelt. Auch die Farben passen wieder einmal hervorragend zueinander, und nebeneinander gestellt sind die zwei Bände ein toller Hingucker fürs Bücherregal.

Im ersten Band wurde ja schon das Geheimnis um die Bewohner von Hainpforta gelüftet, und somit freute ich mich sehr, mit Mischa zusammen diesmal die Welt ihres Vaters zu besuchen. Auch wenn dieser Besuch zunächst nur für drei Tage gedacht war, kommt mal wieder alles anders, wie Mischa sich das vorgestellt hat. Gerade diese neue Welt bringt auch die ein oder andere Gefahr mit sich, vor der man auf der Hut sein muss.

Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass der zweite Band dort beginnt, wo der erste geendet hat - ein schöner Übergang.

 In der Welt "Hain" lernte ich auch wieder neue Charaktere kennen, und hätte mir hierbei vielleicht die ein oder andere Info mehr zu dem ein oder anderen Charakter gewünscht. Besonders schön fand ich es, was für eine Entwicklung Mischa gemacht hat, und das sie sich nicht von ihrem Ziel abbringen lässt.

Die Autorin Elisabeth Denis hat auch hier im zweiten Band "Federwelt" wieder eine sehr bildhafte Beschreibung der Wesen und der Welt "Hain" dargestellt, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ihr Schreibstil gefällt mir auch wieder sehr gut, denn man fliegt förmlich nur so durch die Seiten. Viel zu schnell war es für mich zu ende, aber das kann auch daran gelegen haben, das ich es bis in die Nacht hinein verschlungen habe *hihi*

"Federwelt" ist ein toller Abschluss dieser Dilogie, den ich wärmstens weiterempfehlen kann, und auch eins meiner Jahreshighlights sein wird. Ein Muss für Fantasy- und Jugendbuchleser!!!

Bewertung
5/5 Cupcakes



♥ Ich bedanke mich ♥lichst bei der Netzwerk Agentur Bookmark und dem Oetinger Verlag,
die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben ♥

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen