Donnerstag, September 10, 2015

, ,

[Roman] Inselzauber (1) - Gabriella Engelmann

 
© Cover & Klappentext: Droemer Knaur 

„Dumme Kuh“, „arrogante Zicke“ – so der Eindruck, den Lissy und Nele bei ihrer ersten Begegnung voneinander haben. Die zwei unterschiedlichen Frauen haben jedoch mehr gemeinsam, als sie ahnen: Das Leben meint es mit ihnen beiden derzeit nicht besonders gut. Neles Café steht kurz vor dem Konkurs, und Lissy wurde von ihrem Freund verlassen und flüchtete deshalb auf die Insel Sylt, um dort für drei Monate ihre Tante in deren Buchhandlung zu vertreten. Doch bald schon stellen die beiden fest, dass man zusammen stärker ist als allein. Der Inselzauber tut sein Übriges. Zwischen blauem Himmel, Dünen und Meer bekommen Träume Flügel und auf einmal scheint alles möglich ...

 
Die Autorin Gabriella Engelmann, nimmt den Leser mit auf eine schöne Reise nach Sylt. Man möchte am liebsten auch sofort dort hin, und sich die wunderbare Insel anschauen und dort Urlaub machen. Sehr begeistert war ich davon, das die Autorin auch die Arbeit einer Buchhändlerin mit in die Geschichte hat einfließen lassen, denn so bekommt man einen wunderbaren Einblick in diesem Beruf.

Gabriella Engelmann hat die Insel Sylt, und besonders die Buchhandlung so real beschrieben, als würde man selbst dort sein, und alles miterleben, was Lissy oder Nele gerade tun. Ich habe mich als Leser dort direkt "zu hause" gefühlt, so als wäre man selbst in dem "Café Möwennest" oder bei Lissy in der Buchhandlung "Bücherkoje". Das wäre doch für jeden Leser etwas schönes, ein langer Besuch in der Buchhandlung, und danach einen leckeren Kaffee zum Abschluss des Tages trinken ...

Lissy und Nele sowie auch die anderen Charaktere hat man nach und nach ins Herz geschlossen.
Bei Lissy habe ich dies eher getan, denn Nele wirkte am Anfang doch recht zickig. Ich konnte garnicht glauben das sich Lissy und Nele doch einmal so gut verstehen werden, wo sie doch so unterschiedlich sind, aber ich glaube gerade dies, macht eine wahre Freundschaft aus. Leon war mir von Anfang an sehr sympathisch, wobei ich mit Marco wiederrum aber nicht richtig warm werden konnte. Warum ,wieso oder weshalb, kann ich leider nicht sagen, so richtig weiß ich das selber nicht, nur das es so ist.

"Inselzauber" habe ich sehr gerne mit viel Begeisterung in einem Zug durchgelesen, da ich ja auch wissen wollte, wie die Geschichte endet. Gabriella Engelmann hat meiner Meinung nach das Buch mit sehr viel Liebe und Gefühl geschrieben, besonders mit ihrem glücklichen Händchen fürs Detail.

Ich kann dieses Buch bedenkenlos jedem Leser empfehlen, denn "Inselzauber" ist nicht nur eine wunderbare Urlaubslektüre, sondern man kann es so wie ich auch in einer kalten Jahreszeit lesen, und sich dabei auf die schöne Insel Sylt hin träumen und verzaubern lassen. Ich freue mich jetzt schon auf den geplanten zweiten Band von "Inselzauber", und kann es kaum erwarten Lissy und Nele "wieder zu treffen".

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen