Freitag, September 25, 2015

, ,

[Fantasy] ... und der Preis ist dein Leben (1) - C. M. Singer

 

Kann es für Liebe über den Tod hinaus Hoffnung geben? Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet. Doch schon bald stellt sie fest, dass Daniel als Geist in dieser Welt gestrandet ist und allein von ihr wahrgenommen werden kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und müssen dabei erkennen, dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint. Nur eine Sache beschäftigt Elizabeth fast noch mehr: Hat das Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt? Oder ist es nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen?

Elizabeth (Liz) ist Journalistin bei einer Klatschzeitung - London Star. Gerade recherchiert sie für einen Artikel zu den aktuellen und mysteriösen Morden an Jugendlichen. Als sie bei den Eltern des zuletzt ermordeten Jungen ankommt um sie zu befragen, lernt sie auch die beiden Detectives Daniel Mason (Danny) und Anthony Wood (Tony) kenne, die für den Fall zuständig sind. Sie spioniert Danny nach, und landet abends in einer Bar, in dem die Band von Danny einen Auftritt hat. Sie verstehen sich blendend nachdem Danny sie anfangs etwas kühl abgewiesen bzw. behandelt hat. Bis in die Morgenstunden haben sie einen wunderschönen und lustigen Abend verbracht, aber das Schicksal meint es wohl nicht gut mit ihnen. Denn kaum haben die beiden die Bar verlassen, muss Liz mit ansehen wie Danny ermordet wird. Auf unerklärliche Weise kehrt Danny als Geist zurück, und Liz kann sich sogar mit ihm unterhalten. Mehr möchte ich euch von dieser wunderschönen Geschichte nicht verraten. Ihr müsste sie einfach selbst lesen und miterleben!!!
 
"... und der Preis ist dein Leben: Mächtiger als der Tod" ist die perfekte Mischung eines Fantasy, Liebes- und Krimi-Romans. Als ich den Klappentext von dem ersten Band gelesen habe, dachte ich sofort an einen meiner Lieblingsfilme - "Ghost-Nachricht von Sam". Ich habe den ersten Band und die zwei weiteren Folgebände förmlich verschlungen, und hätte am liebsten garnicht mehr aufgehört mit dem lesen.Vorallem ist es meine erste Reihe, die ich überhaupt komplett gelesen habe, und das wo ich einige im Bücherregal stehen habe. So fasziniert hat mich diese unglaublich wunderbare Geschichte zwischen Liz und Danny.
 
Der Schreibstil der Autorin C.M. Singer ist atemberaubend und fesselnd zugleich. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Selbst wenn ich es kurz weglegen musste, fiel mein Blick sofort darauf, und es zog mich magisch an.Ich habe ab und zu ein Tränchen vergossen, aber widerrum auch viel gelacht. Wieso fragt ihr euch? Ihr müsst das Buch einfach lesen. Die Dialoge zwischen Danny und Liz, die sind oft so witzig, das ich schon Krämpfe im Bauch vor lauter lachen bekam.
 
C.M. Singer hat sympathische, authentische und liebenswerte Protagonisten erschaffen. Liz ist ein Mensch, die nie ans aufgeben denkt - ob bei ihrer Karriere als Journalistin die sie vorantreiben möchte, oder als herzensgute Frau, der Gerechtigkeit unheimlich wichtig ist. Danny ist ein Mann, in den man sich einfach nur verlieben kann. Ein gutaussehender Polizist, der zugleich auch Mitglied in einer Band ist. Sein liebenswerter Beschützerinstinkt, macht ihn einfach zu einem ganz tollen Menschen. Auch die anderen Protagonisten wie z.B. Tony, sind auf ihre eigene Weise wunderbar beschrieben worden.
 
Besonders gut haben mir auch die Schauplätze in London gefallen, die die Autorin so schön beschrieben hat. Das hat mich wieder an die Abschluss-Klassenfahrt der 10. Klasse erinnert. Auch wenn wir leider nur einen Tag in London waren, so kamen mir einige Dinge noch sehr bekannt vor. Ich hatte direkt das Verlangen, nochmals dorthin reisen zu wollen, und diesen Traum werde ich mir irgendwann in meinem Leben auch hoffentlich noch einmal erfüllen können, aber dann nicht nur für einen Tag...
 
Eine berührende Geschichte die unter die Haut geht - zwischen zwei Menschen die sich abgöttisch lieben und dennoch nicht zusammen sein können...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen