Donnerstag, Juni 25, 2015

, , ,

[Jugendbuch/Jugendthriller] Hassblüte - Agnes Kottmann

********************************************************************************************************
Hassblüte - Agnes Kottmann
ISBN 978-3-401-06440-6 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
252 Seiten - broschiert
September 2011
9,99 € - Arena Verlag
© Cover & Klappentext: Arena Verlag

Ein Junge ruft bei einer Telefonseelsorge an und kündigt einen Amoklauf an. Ein paar Tage später stürzt er von dem Balkon eines Hochhauses und ist tot. Seine Freundin Michelle glaubt nicht an einen Unfall, denn Robin hatte vor irgendetwas fürchterliche Angst. Während Michelle versucht, hinter sein Geheimnis zu kommen, merkt sie nicht, wie sich die Schlinge um ihren eigenen Hals immer enger zieht
********************************************************************************************************
Hassblüte von Agnes Kottmann, ist ein Buch der Arena-Thriller Reihe. Diese Thriller-Bücher sind abgeschlossene Teile, die nicht zusammenhängen. Besonders die einfache Aufmachung des Covers gefällt mir. Dieses ähnelt auch den anderen Büchern der Arena-Thriller. Es ist immer nur ein Gegenstand/Element auf dem Cover zu sehen, mit zwei unterschiedlichen Schriftarten des Titels. Desweiteren der Name der Autoren, die Angabe das es ein Thriller ist, und das Arena Verlags Logo sind noch auf den Covers zu sehen. Einfach, aber sehr schön gemacht.
 
Das Buch hat die Autorin Agnes Kottmann sehr fesselnd und spannend geschrieben. Michelle, einer der Personen aus der Clique, erzählt dem Leser die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Robin, der Aussenseiter in der Clique, wird nur gemobbt und geduldet. Keiner mag ihn wirklich, denn er drängt sich immer auf, und möchte überall dabei sein, was die Clique ziemlich nervt. Dann passiert, wie auf dem Buchrücken angegeben ist, ein tödlicher Unfall und der Leser fragt sich, wie kann man einfach so vom Balkon stürzen!? Dies ist die große Frage. Der Clique wird nach diesem tödlichen Unfall klar, was sie Robin so angetan haben, und geben sich gegenseitig die Schuld an seinem Tod. 
 
In dem Buch spielt das Thema Mobbing eine große Rolle. Bis zum Schluss kann man nur Vermutungen aufstellen, aber erst zum Ende hin wird alles aufgeklärt. Da man auch nicht so recht weiß was wirklich passiert ist, und dann noch ein paar Zwischenfälle hinzu kommen, das macht das Buch sehr sehr spannend, auf eine außergwöhnliche Weise. Man verdächtigt einfach jeden, und am Ende kommt doch alles anders wie man gedacht hat. 

Der Schreibstil der Autorin Agnes Kottmann hat mir sehr gut gefallen. Insgesamt lässt sich das Buch leicht und flüssig lesen, und durch die sogenannten Zwischenfälle, nimmt es nochmal eine weitere Spannung bis zum Ende des Buches hin auf. Mir hat es sehr gut gefallen, und ich werde mir garantiert noch weitere Arena-Thriller besorgen. Ich kann es jedem Jugendlichen, aber auch Erwachsenen empfehlen zu lesen, denn die Spannung kommt hier garantiert icht zu kurz.

Fazit
5/5 Sternen

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen