Donnerstag, Juni 18, 2015

, ,

[Jugendbuch] Ti Amo sagt man nicht - Eva Lukas

********************************************************************************************************
Ti Amo sagt man nicht - Eva Lukas
ISBN: 978-3-649-60586-7
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Jugendbuch - 288 Seiten 
Hardcover - Januar 2012
12,95 € (D) - Coppenrath Verlag
 
© Cover & Klappentext: Coppenrath Verlag
 
Inhalt
»Wenn man sich küsst, verliebt man sich. Und wenn man sich verliebt, hat man ein Problem. Jedenfalls dann, wenn es der Falsche ist.« Absturz. Ungebremster Aufprall. Totalschaden. So fühlt Julia sich, als Niklas aus heiterem Himmel mit ihr Schluss macht. Für sie steht fest: So schnell wird sie sich nicht noch mal verlieben. Als ihre Mutter aber hinter ihrem Rücken für sie einen Schüleraustausch nach Italien organisiert, trifft sie dort auf den Sunnyboy Marco, der allen Mädchen den Kopf verdreht. Julia verschanzt sich hinter ihren Büchern und lässt Marco eiskalt abblitzen. Doch mit einem Mal überschlagen sich die Ereignisse und Julia muss sich entscheiden: Ist sie bereit, alles für die Liebe zu riskieren? Eine turbulente und warmherzige Geschichte über die erste große Liebe, Freundschaft, das Erwachsenwerden und die Beziehung zu den Menschen, die man liebt. 
********************************************************************************************************
Julias Versetzung ist gefährdet und nur unter einer Bedingung darf sie ein halbes Jahr in Italien verbringen. Sie soll einen Erfahrungsbericht schreiben, der 30 Seiten umfassen und termingerecht abgegeben werden muss, denn nur dann darf sie nach den Sommerferien in die elfte Klasse vorrücken. Dazu hat sie von Frau Sauer ein Merkblatt mit achtzehn Fragen bekommen, die sie beantworten muss. Anfangs sträubt sie sich noch, aber es hilft ja nichts, und so fängt sie dann an, dem Leser ihre Geschichte zu erzählen.

Die Aufmachung des Covers und der Buchrückentext haben mich richtig neugierig auf das Jugendbuch gemacht, so das ich es unbedingt lesen wollte. Die Autorin Eva Lukas hat mich auch nicht enttäuscht, sondern von Anfang an in ihren Bann gezogen mit dieser schönen Lovestory zweier Jugendlicher. Wenn man denkt es handelt sich bei dem Buch um eine kitschige Mädchen-Liebesgeschichte dann täuscht man sich, denn der Autorin ist es sehr gelungen, die Geschichte sehr emotional und gefühlvoll niederzuschreiben. 
Gerade durch die achtzehn Fragen, die Julia beantworten muss in ihrem Erfahrungsbericht, lernt man sie und Marco besonders gut kennen, und vorallem wie es in ihrer Gefühlswelt aussieht. 
 
Zitat S. 176:
"Es kommt mir so vor, als ob die ersten zehn Tage in Italien die anstrengendsten meines Lebens sind. Ich kämpfe die ganze Zeit mit den Tränen, weil alles fremd ist - die Sprache, die Stadt, die Menschen."
 
Die Aufmachung in dem Buch ist auch nochmal richtig schön, denn am Anfang jedes Kapitels findet der Leser die Frage die Julia beantworten muss, und einer verschnörkelten Zeichnung in der rechten oberen Ecke.
 
 
 
Die Autorin Eva Lukas hat ihre Charaktere sehr liebevoll ausgebaut, so das man sie alle sofort ins Herz schließen muss. 
 
Ich fieberte von Anfang bis zum Ende des Buches mit, ob aus Julia und Marco doch noch ein Traumpaar wird, wo doch ein paar Missverständnisse im Raum lagen... Das Buch fesselt den Leser einfach mit, weil es keine normale Teenie-Lovestory ist, sondern sie ist so realistisch, so gefühlvoll, dass man es in einem Rutsch durchlesen muss.
 
Eine sehr schöne Sommerlektüre, die mich sehr gut unterhalten hat, und von der ich nicht erwartet hätte, das sie sich doch so von anderen Tennie-Lovestorys herabsetzt. Da müsst ihr einfach zugreifen ...
 
Fazit
5/5 Sternen

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen